Die neue Distanz beim Kaiser Maximilian Lauf 2018!

Es steht außer Frage, dass ein 60 km langer Lauf eine „harte Nuss“ werden kann. Bei schwierigen Wetterverhältnissen und einer selektiven Streckenführung, umso härter.

Allen, die gerne das einmalige Langlauferlebnis des Kaiser Maximilian Laufs genießen möchten, aber noch nicht die nötige Zuversicht bzw. Bereitschaft für die lange Distanz haben, bieten wir ab nächstem Jahr, zusätzlich zur Originalstrecke über 60 km, auch die halbe Strecke über 30 km an.

Der 30 km Lauf mit Start in Unterleutasch hat die gleiche Streckenführung wie der Original Visma Ski Classics Lauf über 60 km. Das Rennen fängt mit einem längeren, flachen Abschnitt an, bevor das Hochplateau Wildmoos überquert wird. Von Wildmoos geht es dann wieder hinunter Richtung Seefeld, mit dem Zieleinlauf direkt beim Seekirchl.

Für die Athleten bedeutet dies, dass sie die gleiche beeindruckende Naturkulisse genießen können und auch den Vergleich mit den Profi-Langläufern haben. Sollten die 30 km nicht genug Herausforderung gewesen sein, steht einem Start auf der Langdistanz im nächsten Jahr nichts mehr im Wege.

Der Veranstalter verspricht einen reibungslosen Ablauf und stellt einen gratis Bustransfer von Seefeld zum Start nach Leutasch zur Verfügung. Die warmen Kleider werden zum Zielgelände nach Seefeld gebracht, wo sie von den Athleten im Rennbüro abgeholt werden können.

Die neue Distanz wird sowohl am Samstag in Klassischer Technik als auch am Sonntag in Skating Technik angeboten.

Wir hoffen, mit der Einführung der kürzeren Distanz viele neue Läufer begrüßen zu dürfen!